Navigation überspringen

Entschädigung für Nichtnutzbarkeit des Außenwohnbereichs ab Oktober 2016

Eigentümer von Grundstücken mit Wohnungen und schutzbedürftigen Einrichtungen, Erbbauberechtigte oder Wohnungseigentümer in der Tag-Schutzzone 1 des Lärmschutzbereichs für den Verkehrsflughafen Frankfurt Main haben Anspruch auf eine einmalige Entschädigung für fluglärmbedingte Beeinträchtigungen der Nutzbarkeit des Außenwohnbereichs.

Zum Außenwohnbereich gehören Rasenflächen, Gärten, Terrassen, Balkone, Dachgärten und in ähnlicher Weise nutzbare sonstige Außenanlagen wie Grillplätze.

Die meisten Ansprüche entstehen nach den Vorgaben der sog. Außenwohnbereichsentschädigungs-Verordnung (3. FlugLSV) ab dem 13.10.2016 (für alle noch stärker belasteten Gebiete entstand der Anspruch schon früher).

Die Anträge können bereits jetzt beim zuständigen Regierungspräsidium Darmstadt gestellt werden (siehe rechte Spalte), Auszahlungen erfolgen gleichwohl erst im Oktober 2016. Nähere Informationen zum Antragsverfahren, den Ansprechpartnern etc. entnehmen Sie bitte der Broschüre bzw. den Fragen und Antworten des Regierungspräsidiums (alles in der rechten Spalte).

Nachfolgend abrufen können Sie die Stellungnahme der ADF und BVF zur Außenwohnbereichsentschädigungs-Verordnung vom 12.3.2013.



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung