Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick  

Aktuelles & Rückblick



Gutachten Nollau/Thießen: Optimierung der Flugbewegungszahlen in Europa

Prof. Thießen von der TU Chemnitz hat in einer Studie untersucht, auf welchen Umfang sich die Zahl der Flugbewegungen in Europa bei unveränderter Transportleistung reduzieren lässt. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die Zahl der Flugbewegungen auf 1/3 des gegenwärtigen Niveaus reduziert werden kann. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Studie. (Verweis auf TU-Chemnitz.de, PDF-Datei, 10 MB)

...mehr



Konsultation Amtix kurz: Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgreich abgeschlossen

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung zur gemeinsamen Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt und des Forums Flughafen und Region zum Abschluss der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Konsultationsverfahrens zur Flugroute Amtix kurz.

...mehr



2. Umweltbericht der EU-Kommission veröffentlicht

Nach drei Jahren wurde am 24.1.2019 der 2. Europäische Umweltbericht zur Luftfahrt veröffentlicht. Aufgrund des prognostizierten Wachstums des Luftverkehrs von 42% von 2017 bis 2040 ist trotz Verbesserungen der Lärm- und Emissionsbilanz pro Flug/Passagier auch künftig mit deutlichen Erhöhungen der Belastungen zu rechnen. Bis 2040 werden die CO2- und die NOX-Emissionen voraussichtlich um mindestens 21% bzw. 16% zunehmen.

...mehr



PM ADF und BVF: Kein relevantes Vorankommen beim eigentlichen Schutz vor Fluglärm - lediglich Beseitigung der schwerwiegendsten Mängel bei baulichem Schallschutz

Lesen Sie nachfolgen die Pressemitteilung von ADF und BVF zum Kabinettsbeschluss der Bundesregierung zum Fluglärmbericht am 16. Januar 2019.

...mehr



Hessen: Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen liegt vor, er wurde am 20.12.2018 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Themen Fluglärm und Luftverkehr werden auf S. 157-160 behandelt (pdf-Dokument, Verweis auf gruene-hessen.de)

...mehr



EuroAirport beantragt strengeres Nachtflugverbot

Nachdem sich die Anzahl der Starts zwischen 23-0 Uhr in den letzten beiden Jahren drastisch erhöht hat und gegensteuernde Maßnahmen wie das Vorverlegen von Slots keine Wirkung bei den tatsächlich durchgeführten Starts in der kritischen Zeit zeigten, beantragte der Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg jetzt beim französischen Transportministerium eine Ausdehnung des Nachtflugverbots auf geplante Starts auch für die Zeit zwischen 23-0 Uhr. Derzeit gilt auf dem Euro-Airport ein Landeverbot von 0 bis 5 Uhr, Starts sind zwischen 0 und 6 Uhr nicht erlaubt. Nähere Infos entnehmen Sie bitte der PM des Flughafens (Verweis auf euroairport.com)

...mehr



Am Flughafen Düsseldorf wird das Steilstartverfahren empfohlen

Nach Hamburg wird nun auch am Flughafen Düsseldorf das Steilstartverfahren im Luftfahrthandbuch empfohlen. Nachdem Lärmmessungen durchgeführt worden sind, ergaben sich auch am Standort Düsseldorf aufgrund der Siedlungsstruktur geringere Lärmwirkungen beim steileren Starten gegenüber dem Flachstartverfahren. Auf dieser Grundlage und einem entsprechenden Beschluss der Fluglärmkommission Düsseldorf soll das Steilstartverfahren als Empfehlung in das Luftfahrthandbuch aufgenommen werden. (Verweis auf wdr.de)

...mehr



Vorstandswahlen sichern Kontinuität der Arbeit der Kommission

Lesen Sie hier die Pressemitteilung über die Ergebnisse der 248. der Fluglärmkommission am 28.11.2018. Alle Beratungsunterlagen finden Sie in der Kategorie Sitzungen (linke Spalte).

...mehr



WHO: Neue Leitlinien für Umgebungslärm

Die Weltgesundheitsorganisation hat am 10.10.2018 neue Leitlinien für Umgebungslärm veröffentlicht. Ziel der Leitlinien ist es, der Politik in Europa klare Empfehlungen für den Schutz der Gesundheit abzugeben. Für Fluglärm empfiehlt die WHO, dass der Dauerschallpegel (Lden) auf weniger als 45 dB und bezogen auf die Nacht auf weniger als 40 dB (Lnight) reduziert werden sollte, weil Fluglärm oberhalb dieser Werte mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen bzw. mit negativen Auswirkungen auf den Schlaf verbunden ist. Nähere Informationen, inklusive einer Zusammenfassung auf Deutsch, finden Sie nachfolgend. (Verweis auf www.euro.who.int)

...mehr



PM von ADF und BVF: Schutz vor Fluglärm - jetzt richtig angehen!, 12.9.2018

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung zur gemeinsamen politischen Aktion von ADF, BVF und BIs vor dem Berliner Reichstag und zur Anhörung im Bundestag zur Verbesserung der gesetzlichen Grundlagen des Fluglärmschutzes.

...mehr



Seite:
1 2
3
4 5 6 7 8 9 10 11 12
. . .





Aktuelle Beratung

Sitzungskalender

Die nächsten Sitzungstermine der Fluglärmkommission Frankfurt

...mehr
nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung