Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » Beratung in der Fluglärmkommission im Februar 2013  

Beratung in der Fluglärmkommission im Februar 2013


Auf der Grundlage eines Gutachtens aus Rheinland-Pfalz zu möglichen Alternativen zur aktuellen Südumfliegung wurden diese einer ausführlichen Überprüfung sowohl aus Flugsicherungssicht als auch aus Lärmsicht unterzogen.

Ergebnis der Überprüfung war, dass keine der aufgezeigten Varianten des Gutachtens aus Rheinland-Pfalz zu der notwendigen Unabhängigkeit der Abflüge von den Durchstartmanövern der Landungen auf der Landebahn Nordwest führt. Alle Alternativen wurden deshalb von der DFS aus Sicherheitsgründen abgelehnt.

Die vorsorglich parallel dazu vorgenommenen Lärmberechnungen bestätigten zudem die aktuelle Streckenführung der Südumfliegung als die lärmärmste Variante.

Trotz dieser grundsätzlichen Bestätigung der Südumfliegung wird die Fluglärmkommission weiterhin die Möglichkeiten einer Optimierung der Südumfliegung prüfen:

Kontinuierliche Optimierungen der Südumfliegung

Seit Einführung der Südumfliegung gibt es unterschiedliche Bemühungen zur Optimierung der Einhaltung des lärmärmsten Streckenverlaufs und der zeitlichen Anwendung der Südumfliegung, denen die Fluglärmkommission kontuierlich nachgeht.

...mehr





nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung