Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » Luftschadstoffe: Ergebnisse Grünkohl-Monitoring  

Luftschadstoffe: Ergebnisse Grünkohl-Monitoring


Mit Ausnahme von Nickel lagen danach alle untersuchten Metall-Gehalte im unbedenklichen Bereich. Die Gutachter weisen im Hinblick auf Nickel allerdings darauf hin, dass sich die Messpunkte hinsichtlich ihrer Nutzung stark unterscheiden, so dass eine gesicherte Aussage zur Emissionsquelle nicht getroffen werden könne. Es sei jedoch davon auszugehen, dass es sich bei den Nickel-Anreicherungen um eine großräumige Belastung handele. Damit sei ein Einfluss des Flughafens weder belegt noch ausgeschlossen.

Die Werte für polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH) waren zwar erhöht, aber noch ballungsraumtypisch. Durch die gleichmäßig verteilte hohe Belastung könne eine einzelne lokale Quelle auch hier nicht definiert werden. Die Gutachter vermuten allerdings, dass die erhöhte Konzentration auf Emissionen des gesamten Ballungsraumes inklusive des Flughafens zurückzuführen sei, auch wenn dessen Anteil nicht quantifiziert werden können. Als Handlungsempfehlung raten die Gutachter zu einer großräumigen Erfassung der PAH-Belastung.

Untersucht wurde die Luftqualität in Mörfelden-Walldorf an 14 Messpunkten. Dabei wurden Grünkohl-Pflanzen nach einem standardisierten Verfahren an den genannten 14 Messpunkten für acht Wochen kultiviert. Um auch den unmittelbaren Einfluss des Flugverkehrs auf die Luftqualität zu erfassen, wurden dabei auch Überfluggebiete, und zwar direkt unterhalb der Abflugrouten der Startbahn West "König kurz" und "König lang", ausgewählt. Analysiert wurden die Grünkohlproben dann auf Halb- und Schwermetalle (Arsen, Blei, Cadmium, Chrom, Nickel, Zink und Antimon) sowie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH).

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgend abrufenbarem Gutachten selbst:

Auch an anderen Flughafenstandorten wurden bereits Grünkohl-Monitorings durchgeführt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der rechten Spalte (zum Thema).


Zum Thema

Grünkohl-Monitoring am Flughafen Berlin-Brandenburg, 2011-2013

(Verweis auf Flughafen Berlin-Brandenburg)

...mehr

Grünkohl-Monitoring am Flughafen München, 2008

(Verweis auf Flughafen München)

...mehr

Grünkohl-Monitoring am Flughafen Leipzig-Halle, 2008

(Verweis auf Flughafen Leipzig-Halle)

...mehr

Grünkohl-Monitoring am Flughafen Dresden, 2008

(Verweis auf Flughafen Dresden)

...mehr
nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung