Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » Flughafen München: Bayerischer VGH weist Klagen gegen Ausbau ab  

Flughafen München: Bayerischer VGH weist Klagen gegen Ausbau ab


2011 hatte der Freistaat Bayern die Baugenehmigung für die vier Kilometer lange Bahn nahe Freising erteilt. Massive Proteste waren die Folge. Die Kläger kündigten bereits an, Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision einzulegen.

Zu den Gründen für die Klageabweisungen lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung und die schriftliche Urteilsbegründung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 19.2.2014:

Die Flughafengesellschaft begann trotz Vorliegens eines Planfeststellungsbeschlusses bisher nicht mit den Baumaßnahmen.

Zum einen sollte der Ausgang des Verfahrens vor dem Bayerischen VGH abgewartet werden. Darüber hinaus hatten sich im Sommer 2012 die Münchner per Bürgerentscheid mehrheitlich gegen das Projekt entschieden. Die bayerische Landeshauptstadt, die neben dem Freistaat Bayern und dem Bund Miteigentümerin des Flughafens ist, darf dadurch in der Gesellschafterversammlung dem Bau nicht zustimmen. Dort sind einstimmige Beschlüsse notwendig. Der Bürgerentscheid war zwar juristisch nur ein Jahr bindend. Allerdings sehen sich alle im Münchner Rathaus vertretenen Fraktionen auch längerfristig an das Votum gebunden.
Schließlich hatte Ministerpräsident Horst Seehofer in den letzten Jahren immer wieder betont, dass vor einer 3. Start- und Landebahn zunächst die infrastrukturelle Anbindung fertig gestellt sein müsse.


Zum Thema

BR, Tumult im Gericht, 19.2.2014

(Verweis auf Bayerischer Rundfunk)

...mehr

FAZ: Mit der Bayernhymne gegen die dritte Startbahn

(Verweis auf FAZ)

...mehr

SZ: Ansage mit Folgen

(Verweis auf Süddeutsche Zeitung)

...mehr

AZ: Dritte Startbahn darf gebaut werden

(Verweis auf Abendzeitung München)

...mehr
nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung