Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » Lärmbedingte Betriebsbeschränkungen: Entscheidungensmacht bleibt am Standort  

Lärmbedingte Betriebsbeschränkungen: Entscheidungensmacht bleibt am Standort


Die EU-Kommission hatte demgegenüber in einem Verodnungsentwurf zuvor gefordert, Lärmschutz-Entscheidungen an den einzelnen Standorten außer Kraft setzen zu können. Dies konnte nun abgewendet werden. Für das EU-Parlament führte Berichterstatter Jörg Leichtfried die informellen Verhandlungen. Nähere Informationen zur Eingigung entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des Rates der Europäischen Union (bisher leider nur auf Englisch oder Französisch abrufbar), bzw. den Pressemitteilungen der Abgeordneten des EU-Parlaments Michael Cramer und Jörg Leichtfried (siehe rechte Spalte).




Zum Thema

PM Rat der EU, Ergebnis Trilog Fluglärm, 29.1.2014

(Verweis auf Rat der Europäischen Union)

...mehr

PM Jörg Leichtfried, Leichtfried erzielt Verbesserungen bei europäischen Fluglärm-Regelungen, 28.1.2014

(Verweis auf Jörg Leichtfried)

...mehr

PM Michael Cramer, EU-Parlament verhindert Aushebelung des Lärmschutzes, 29.1.2014

(Verweis auf Michael Cramer)

...mehr

ADF und BVF zum Entwurf der EU-Betriebsbeschränkungs-Verordnung, 25.01.2012

Aktuell wird die EU-Betriebsbeschränkungs-Richtlinie auf europäischer Ebene geändert. Geplant ist die Umwandlung in eine EU-Verordnung, verbunden mit weitreichenden inhaltlichen Folgen auch für das Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt. Eine gemeinsame Stellungnahme der ADF und der BVF finden Sie hier.
PDF-Datei, 380 KB

...mehr
nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung