Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » VGH-Verhandlung gegen Südumfliegung am 3.9.2013  

VGH-Verhandlung gegen Südumfliegung am 3.9.2013


Die klagenden Kommunen begründen ihre Klage damit, dass

  • die mit dem Flughafenausbau angestrebte Kapazität von 126 Flugbewegungen pro Stunde mit der Südumfliegung nicht erreicht werden könne, weil Landungen auf der Südbahn und Starts von der Centerbahn nicht gleichzeitig stattfinden dürfen, sondern aufgrund des geringen Bahnabstandes des alten Parallelbahnsystems gestaffelt nacheinander stattfinden. Neben diesem bereits in der Planung berücksichtigten Punkt berufen sich die Kläger auf den vorab ungeplanten momentan abhängigen Betrieb zwischen Starts von der Centerbahn und von der Startbahn West.
  • ein Sicherheitsrisiko nicht ausgeschlossen werden könne. Die Kläger berufen sich hierbei auf Feststellungen in dem Bericht der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) zu dem Vorfall am 13.12.2011, wonach bei der Südumfliegung ein besonders hoher Koordinierungsaufwand gegeben sei.
     
  • die Beibehaltung der bisherigen Nordwestabflüge zu Unrecht von der DFS abgewiesen wurde, da es ein rechtlich mögliches und sicheres Fehlanflugverfahren gebe. Die Erwägungen der DFS gegen dieses Fehlanflugverfahren (vorgestellt auf der 219. FLK-Sitzung) seien fachlich falsch.
     
  • die Lärmabwägung fehlerhaft vorgenommen worden sei, da der direkte Geradeausflug (damalige Variante 4) bzw. die bisherigen Nordwestabflugrouten noch optimiert hätten werden können. Es könne daher nicht ausgeschlossen werden, dass die genannten Flugrouten zumindest nicht mehr Lärm verursachen würden als die aktuelle Südumfliegung.


Die Südumfliegung wurde in der Fluglärmkommission ausführlich geprüft und beraten. Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf das Thema Südumfliegung in der Spalte rechts.


nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung