Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Aktuelles & Rückblick » Gutachten zu Hintergründen der Ausnahmeflüge vom Nachtflugverbot  

Gutachten zu Hintergründen der Ausnahmeflüge vom Nachtflugverbot


Nach Auffassung der Autoren wird bisher eine künstliche Verknappung der zur Verfügung stehenden Zeitfenster (Slots) am Tag vorgenommen, die zu einer Häufung der Flüge in den Nachtrandstunden führt. Bei Verspätungen dieser Flüge seien Ausnahmeflüge in der Nacht vorprogrammiert.

Als Ursache für diese Slot-Verknappung erkennen die Autoren eigene Interessen der größten ansässigen Fluggesellschaft Lufthansa und der Flughafenbetreiberin.

Die Fraport AG ist den Feststellungen in dem Gutachten bereits in Form einer Pressemitteilung entgegengetreten (siehe rechte Spalte).

Gutachten "Zur Frage der Ausnahmen von Flugverbotszeiten in der Nacht", Juni 2013

von Prof. Dr. Friedrich Thießen (TU Chemnitz) und Dieter Faulenbach da Costa
PDF-Datei, 264 KB
...mehr






Zum Thema

PM Fraport AG zum Gutachten, 3.6.2013

(Verweis auf firmenpresse.de)

...mehr
nach oben  nach oben

Fluglärmkommission Frankfurt
Postfach 60 07 27 | 60337 Frankfurt | Tel.: 069 / 97 690 788 |
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung